1.) Flo, am Sonntag gegen den LASK warst du erstmals über 90 Minuten für den SCRA im Einsatz. Alex Pastoor hat dich auf der doch ungewohnten Position links in der Fünferkette aufgeboten. Ist das eine Position, mit der du dich anfreunden kannst und wie bewertest du deine persönliche Leistung?

Natürlich war diese Position etwas Neues für mich, sicher defensiver als ich es gewohnt bin. (lacht) Aber ich glaube, es hat ganz gut funktioniert und kann für die Zukunft eine echte Alternative sein. 

2.) Mannschaftlich war das 0:1 gegen die Linzer vor allem im Defensivverhalten ein Fortschritt im Vergleich zur Vorwoche. An welchen Stellschrauben gilt es noch zu drehen, damit am Mittwoch im Cup der Sieger SCR Altach heißt?

Über das Ergebnis waren und sind wir alle sehr enttäuscht. Aber wir haben gesehen, dass wir in der Lage sind, auch gegen einen starken Gegner über die gesamten 90 Minuten gut zu verteidigen. Auch am Mittwoch heißt das Credo, defensiv kompakt aufzutreten, Standardsituationen möglichst zu vermeiden und im Offensivbereich die Umschaltmomente noch zielstrebiger zu Ende zu spielen.

3.) Danach geht es am Sonntag auswärts zu WSG Wattens. Angesichts der tabellarischen Situation ein Spiel, in dem es um einiges geht. Was stimmt dich zuversichtlich, dass es gegen deinen Ex-Klub mit einem Sieg klappt?

In unserer aktuellen Lage kann es nur heißen: Ärmel hockrempeln, Kampf annehmen und, egal wie, Punkte einfahren. Wenn wir mit dieser Einstellung auf den Platz gehen, glaube ich fest an die drei Punkte in Tirol.

4.) Seit knapp vier Monaten ist der SCR Altach deine neue sportliche Heimat. Es gab sicher auch schon Gelegenheit, das Ländle zu erkunden. Wie gefällt es dir in Vorarlberg und gibt es vielleicht auch einen Lieblingsplatz, wo du deine Freizeit besonders gerne verbringst?

Ich muss sagen, die Lebensqualität hier im Ländle ist wirklich top. Da ich in Dornbirn wohne, bin ich sehr gerne auf dem Karren, aber auch am Bodensee ist es sehr schön. Es gibt aber sicher noch viele weitere schöne Plätze, die ich noch nicht entdeckt habe und auf die ich mich in Zukunft freuen kann.

Steckbrief:
Name: Florian Jamnig
Geburtsdatum: 03.11.1990
Nationalität: Österreich
Position: Mittelfeld
Beim SCRA seit: 01.07.2019