1.) Sechs Spiele ohne Sieg waren genug, am Sonntag hat es im Tivoli endlich wieder geklappt. Mal ehrlich Emir, wie groß war die Erleichterung nach dem 4:0 gegen die WSG bei euch in der Mannschaft?

Natürlich ist durch diesen Sieg ein großer Ballast von uns gefallen. Trotzdem wissen wir ganz genau, dass das nur ein kleiner Schritt in die richtige Richtung war. Diesen gilt es in den kommenden Wochen zu bestätigen.

2.) Du hast am Donnerstag im Zuge der Pressekonferenz doch sehr deutlich auch an die Ehre der Mannschaft appelliert, hast gesagt ‚es geht jetzt auch um das Image des Vereins‘. Was waren genau die Dinge, die dir in den vergangenen Wochen nicht gefallen haben?

Ich denke, dass wir in den letzten Wochen einfach manchmal zu sehr mit uns selber beschäftigt waren, anstatt als geschlossene Einheit aufzutreten, die wir eigentlich sind. Umso mehr freut es mich, dass wir am Sonntag Charakter gezeigt und unsere Stärken als Team sehr gut ausgespielt haben.

3.) Das Spiel im Tirol war ein Schritt in die richtige Richtung, mit Rapid kommt jetzt aber ein echtes Kaliber in die CASHPOINT Arena. Welche Dinge sind am Samstag gefragt?

Auch wenn der Gegner anders heißt als am Sonntag, sind genau die gleichen Dinge ausschlaggebend für Sieg oder Niederlage. Das sind zum einen Basics wie laufen, mutig auftreten und unangenehm sein, zum anderen aber auch wieder unsere spielerischen Qualitäten auf den Platz zu bringen.

4.) Du spielst dein zweites Bundesligajahr, musst mittlerweile auch Verantwortung übernehmen. Ist das eine Rolle, die dir Spaß macht?

Klar macht mir das Spaß. Ich bin jemand, der sich immer weiter entwickeln möchte und glaube, dass solche Dinge enorm wichtig sind, um als Persönlichkeit zu reifen.

5.) Nach Rapid steht noch einmal eine Länderspielpause an, bevor dann die letzten vier Spiele bis zum Winter gespielt werden. In der unteren Tabellenhälfte geht es sehr eng zu – glaubst du, dass der Sieg in Wattens jetzt auch einen Schub für die kommenden Wochen geben kann?

Das kann und muss uns einen Schub geben, da wir, wenn wir an unsere Stärke glauben und diese auch umsetzen, gegen jeden Gegner bestehen und auch gewinnen können.

Steckbrief:
Name: Emir Karic
Geburtsdatum: 09.06.1997
Nationalität: Österreich
Position: Linker Verteidiger
Beim SCRA seit: 01.07.2018