Gebrüder Weiss erweitert seine Partnerschaft mit dem CASHPOINT SCR Altach und stattet ab sofort alle Torhüterinnen und Torhüter des Vereins aus. Von den Bambinis bis zu den Profimannschaften tragen alle zukünftig das typische Gebrüder Weiss-Orange.

Die Partnerschaft zwischen Gebrüder Weiss und dem SCR Altach nahm 2019 Fahrt auf, als die Torhüter der Herren-Profimannschaft erstmals mit dem Gebrüder Weiss-Emblem auf der Brust ausgestattet wurden. Nun wird die Zusammenarbeit um mindestens drei weitere Jahre verlängert und ausgeweitet.

Neben der Herren-Bundesliga-Mannschaft werden ab sofort auch die Torhüterinnen der SPG SCR Altach / FFC Vorderland in orange spielen. Dazu der gesamte Nachwuchs durchgängig von U7 bis zu den Juniors. Insgesamt stattet Gebrüder Weiss damit 25 Mannschaften mit dem orangen Trikot der Nummer 1 aus, welche jährlich auf über 500 Meisterschaftsspiele kommen und die Gebrüder Weiss-Trikots als Markenzeichen der SCRA-Torhüter etablieren.

Werner Gunz, Vizepräsident des SCR Altach: „Die Verlängerung der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit Gebrüder Weiss ist eine tolle Anerkennung, weil es zeigt, welche Strahlkraft der SCR Altach mittlerweile hat. Durch unsere beiden Bundesliga-Teams repräsentieren wir Gebrüder Weiss Österreichweit, sind durch die größte Breitensportabteilung im Land aber auch im Ländle sehr stark verwurzelt.“

Wolfram Senger-Weiss, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss: „Die Zusammenarbeit über die letzten zwei Jahre hat hervorragend geklappt. Altach ist ein Verein, der klare Ziele verfolgt und nachhaltig geführt wird. Damit können wir uns gut identifizieren. Wir freuen uns, diesmal alle Mannschaften zu unterstützen und wünschen eine erfolgreiche Saison.“

Frank Haas, Head of Corporate Brand Strategy & Communications bei Gebrüder Weiss: „Das Trikotbranding beim SCR Altach garantiert uns österreichweit eine hohe Sichtbarkeit. Dazu macht es uns stolz, die Nummer eins im Vorarlberger Fußball als Partner zu begleiten und weiterhin gemeinsam Erfolge zu feiern.“

Über Gebrüder Weiss

Mit über 7.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 170 firmeneigenen Standorten und einem Jahresumsatz von 1,77 Milliarden Euro (2020) zählt Gebrüder Weiss zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen Europas. Unter dem Dach der Gebrüder Weiss Holding AG mit Sitz in Lauterach (Österreich) fasst das Unternehmen neben seinen Hauptgeschäftsbereichen Landtransporte, Luft- und Seefracht sowie Logistik auch eine Reihe von hoch spezialisierten Branchenlösungen und Tochterunternehmen zusammen – darunter u. a. die Logistikberatung x|vise, tectraxx (Branchenspezialist für High-Tech-Unternehmen), dicall (Kommunikationslösungen, Marktforschung, Training), Rail Cargo (Bahntransporte) und der Gebrüder Weiss Paketdienst, Mitgesellschafter des österreichischen DPD. Diese Bündelung ermöglicht es dem Konzern, schnell und flexibel auf Kundenbedürfnisse zu reagieren. Mit einer Vielzahl an ökologischen, ökonomischen und sozialen Maßnahmen gilt das Familienunternehmen, dessen Geschichte im Transportwesen mehr als 500 Jahre zurückreicht, heute auch als Vorreiter in puncto nachhaltigem Wirtschaften.