Wie so vieles in diesen Tagen lief auch die Jahreshauptversammlung des SCR Altach am Dienstagabend unter besonderen Vorzeichen. Trotz der ungewissen Situation versprühten alle Teilnehmer Zuversicht.

Schon im Vorfeld war klar, dass die Jahreshauptversammlung 2020 nicht werden würde wie jede andere. Die Teilnahme war in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation an eine Voranmeldung geknüpft, alle die sich fürs zuhause bleiben entschieden, konnten via Livestream teilnehmen.

Die JHV 2020 im Re-Live  

Knapp 70 Mitglieder fanden sich schlussendlich trotzdem um Punkt 19:00 Uhr im großen Saal des Altacher Veranstaltungszentrums KOM ein. Dazu durfte Präsident Peter Pfanner Sport-Landesrätin Martina Rüscher, den Altacher Neu-Bürgermeister Markus Giesinger und VFV-Präsident Horst Lumper als Gäste der Generalversammlung begrüßen.  

Zuversichtlich in die Zukunft

Obwohl der SCRA erstmals seit sieben Jahren – bedingt durch die Corona-Situation – ein Minus in der Jahres-Endabrechnung präsentieren musste, versprühten alle Teilnehmer Zuversicht. Peter Pfanner schloss seine Ansprache mit den Worten: „Ich bin mir sicher, dass der SCR Altach auch am Ende dieser Krise sagen wird: ‚Wir haben das gut gemeistert!‘“

Die Wahlen verliefen allesamt einstimmig. Die Gremien wurden entlastet und sowohl der Aufsichtsrat als auch der Ausschuss einstimmig wiedergewählt. 

Die besten Bilder der diesjährigen JHV

Abschließendes Highlight der diesjährigen Generalversammlung waren schließlich die Ehrungen. Mit Helmut Thaler, Franz Stiegler und Gerhard Spiegel ernannte Obmann Harald Oberdorfer drei neue Ehrenmitglieder. Dazu erhielten Werner Metzler (Vereinsnadel in Gold), Heiko Katzian (Vereinsnadel in Gold), Roman Köck (Vereinsnadel in Silber) und Helmut Schönfelder (Vereinsnadel in Silber) Ehrungen. Werner Metzler und Roman Köck, die nicht persönlich anwesend sein konnten, wird die Nadel selbstverständlich nachgereicht.