Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

29.06.2020 Mineralheilbad St. Margrethen neuer Premium Partner

Der SCRA profitiert fortan auch von den Reha- und Regenerationsmöglichkeiten des Mineralheilbades.

Der CASHPOINT SCR Altach freut sich mit dem Mineralheilbad St. Margrethen einen neuen starken Premium Partner in seinem Sponsoring-Netzwerk präsentieren zu können.

Beim historischen 3:2-Heimsieg gegen den FC Red Bull Salzburg Anfang März ist das geschichtsträchtige Mineralheilbad erstmals als Spieltags-Sponsor beim SCRA aufgetreten. Diese Zusammenarbeit wird nun ausgebaut. Das Mineralheilbad St. Margrethen ist der erste Schweizer Premium Partner im Sponsoring-Netzwerk des SCR Altach.

Als neuer Gesundheits- und Wellness-Partner unterstützt das Mineralheilbad St. Margrethen fortan auch die Reha- und Regenerations-Prozesse der Profi-Mannschaft.

Werner Gunz, Vize-Präsident SCR Altach: „Wir sind stolz, mit dem Mineralheilbad St. Margrethen erstmals in der Schweiz einen starken Partner für uns gewonnen zu haben. Es zeigt, dass die Marke SCR Altach über Vorarlberg hinaus strahlt und wertgeschätzt wird. Die Zusammenarbeit anlässlich des Heimspiels gegen Salzburg hat gezeigt, dass beide Seiten voneinander profitieren und gemeinsam wachsen können. Während unsere Profimannschaft sportlich ins internationale Geschäft möchte, verschließen wir uns auch abseits des Platzes nicht dem Thema Internationalisierung. Vor allem im grenznahen Ausland möchten wir noch mehr an Präsenz gewinnen. Schon jetzt verfügt der SCR Altach über einen beträchtlichen Zuschauerstamm an Schweizern, Deutschen und Liechtensteinern, den wir weiter ausbauen möchten."

Dr. Martin Meyer, Verwaltungsratspräsident Mineralheilbad St. Margrethen: "Wir sind stolz darauf, dass sich das Vorarlberger Aushängeschild des Klubfussballs für uns als neuen Gesundheits- und Wellness-Partner entschieden hat. Um sportliche Höchstleistungen vollbringen zu können, braucht es auch abseits des Platzes professionelle Betreuung. Das Mineralheilbad wird den Reha-Prozess sowie die Regeneration der Spieler auf einem professionellen Niveau unterstützen."

Steckbrief Unternehmen:

Das Mineralheilbad St. Margrethen blickt auf eine über 300-jährige Geschichte zurück. Bis zum Neubau im Jahre 2016 wurde das Bad laufend erweitert. Freibäder folgten Hallenbädern, ein Saunapark den Sprudelbädern.

Das wohltuende Wasser des Mineralheilbades stammt aus einer Quelle im Appenzell. Seit Jahrhunderten fließt es langsam aber stetig in einem unterirdischen Wasserlauf zu Tal. Auf dem mehrere Jahre dauernden Weg nach St. Margrethen wird es auf natürlichem Weg gefiltert und gereinigt und löst dabei über 30 wertvolle Mineralien und Spurenelemente aus den verschiedenen Gesteinsschichten.

Der entscheidende Meilenstein war der Neubau mit der Neueröffnung im Oktober 2016. Seither präsentiert sich das Mineralheilbad als Wellness-Oase mit vielfältigem Angebot und von höchster Qualität. Der einladende Außenbereich ist, wie schon vor dem Neubau, ganzjährig zugänglich. Hier erleben die Gäste die wohltuende Wirkung des 36 Grad warmen Mineralwassers in den Massage-­ und Sprudelbädern. Als Gast genießen Sie die Schwerelosigkeit im Strömungskanal des Fließbades und die angenehme, warme Wirkung der Dampfgrotte.

In der großzügigen Saunawelt stehen den Gästen eine finnische Sauna, zwei Bio-­Saunen, zwei Dampfbäder und eine einzigartige Aufguss-­ und Event­-Sauna zur Verfügung. Das Bestreben des Mineralheilbades ist es, den Gast jeden Tag mit multi­sensualen Erlebnissen zu begeistern.  

Mineralheilbad St. Margrethen
Walzenhauserstrasse
9430 St. Margrethen, Schweiz

 

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Wann öffnet das Stadion am Spieltag? Die Stadiontore werden jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Die CASHPOINT Arena ist seit Sommer 2016 bargeldlos. Was muss ich über die Arenakarte wissen und wo kann ich mein Guthaben abfragen? Die Einführung der Arenakarte ermöglicht einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen.

MEHR »

MEHR