Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

26.09.2021 Punkteteilung gegen USV Neulengbach

Das Sonntagsmatinee endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Das Sonntagsmatinee zwischen der SPG SCR Altach / FFC Vorderland endete mit einem 1:1 (0:0)-Remis. Die SPG verabsäumte es vor der Pause in Führung zu gehen und musste sich nach einer kalten Dusche zum Start in die zweite Hälfte mit dem Punkt begnügen.

Bei der SPG SCRA / FFC stand erstmals Neuerwerbung Briana Woodall in der Startformation. Die mexikanische Nationalspielerin bildete gemeinsam mit Sarah Schneider die Doppelsechs vor der Vierer-Abwehrkette.

Es dauert eine gute viertel Stunde, bis die Hausherrinnen das Kommando im Spiel übernahmen. Linda Natter leitete mit einem scharfen Abschluss aus gut 18 Metern ein wahres Chancenfeuerwerk der SPG ein. Celine Leitner, im Tor der Gäste, konnte zum Eckball klären. Noch gefährlicher wurde es in Minute 18, als Rieke Tietz die mitlaufende Jana Sachs ideal bediente, diese aber völlig freistehend vor dem Neulengbacher Tor an Leitner scheiterte.

SPG lässt beste Chancen liegen

Die SPG feuerte fast im Minutentakt auf den gegnerischen Kasten. Wieder nur wenige Augenblicke später flankte Sachs auf Viktoria Pinther, die am Fünfer freistehend köpfen durfte, den Kopfball aber zu zentral setzte. Noch enger war es nach einer guten halben Stunde – Linda Mittermaier bugsierte den Ball beinahe ins eigene Tor. Die SPG hatte aber erneut Pech: Von der Querlatte sprang der Ball zurück ins Feld.

Auf der Gegenseite konnte sich dann Koretic erstmals auszeichnen. Bei einem Abschluss vom Sechzehner war die Altacher Torfrau auf dem Posten. Torlos wurden die Seiten gewechselt.

Kalte Dusche zum Start in die 2. Hälfte

Halbzeit zwei begann mit einer kalten Dusche für das Heimteam. Noch keine zwei Minuten im zweiten Durchgang waren gespielt, als Lara Felix die Gäste aus dem Nichts in Führung brachte. Janine Koretic war beim herrlichen Schlenzer vom Sechzehner machtlos. Neulengbach war jetzt aber deutlich besser im Spiel als noch im ersten Durchgang und hätte nur knapp zwei Minuten später beinahe nachgelegt – Koretic lenkte einen weiteren Felix-Abschluss an die Querlatte.

Pinther gleicht aus

Doch die SPG sollte die passende Antwort finden. Nach einem langen Ball reagierte Viktoria Pinther am schnellsten und blieb diesmal eiskalt. Via Innenstange glich die SPG-Torjägerin zum 1:1 aus (52.). Es war jetzt ein wildes Spiel, in dem es hin und her ging und so wären die Gäste beinahe im direkten Gegenzug wieder in Führung gegangen. Ein Bauer-Freistoß an die Unterkante der Latte sprang zum Glück für die SPG aber wieder ins Spielfeld.

Nach der turbulenten Anfangsphase verlief der zweite Durchgang aber deutlich highlightärmer als noch die ersten 45. Minuten. Und so waren bereits 70 Minuten gespielt, als Sarah Schneider doch wieder für ein Raunen in der gut besetzten CASHPOINT Arena sorgte. Ihr Distanzschuss flog aber einen guten halben Meter am linken Eck vorbei. Auf der Gegenseite hatte die Iscakar-Truppe Glück, als Gstöttner, nach einem Eckball, nur Zentimeter am langen Eck vorbeiköpfte.

In der Schlussphase war das Heimteam aktiver, verabsäumte es aber den Lucky Punch zu setzen. Das 2. Heimspiel der Saison endete mit einem 1:1-Unentschieden. Am kommenden Wochenende ist die SPG SCR Altach / FFC Vorderland auswärts beim FC Südburgenland zu Gast.

SPG SCR Altach / FFC Vorderland vs. USV Neulengbach 1:1 (0:0)
Sonntag, 26.09.2021, 10:00 Uhr
CASHPOINT Arena

Tore: 0:1 Felix (47.), 1:1 Pinther (52.).

 

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Wann öffnet das Stadion am Spieltag? Die Stadiontore werden jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Die CASHPOINT Arena ist seit Sommer 2016 bargeldlos. Was muss ich über die Arenakarte wissen und wo kann ich mein Guthaben abfragen? Die Einführung der Arenakarte ermöglicht einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen.

MEHR »

MEHR