Die österreichische Fußball-Bundesliga erteilte dem CASHPOINT SCR Altach heute Mittag - in erster Instanz und ohne Auflagen - die Lizenz für die Spielzeit 2019/20. Dies teilte der Senat 5 in einem Schreiben mit.

Der SCRA erfüllt alle Lizenzierungsanforderungen der tipico Bundesliga und ist unter Vorbehalt des sportlichen Klassenerhalts auch für die kommende Saison spielberechtigt.

Damit erhält der CASHPOINT SCR Altach wie schon in den vergangenen Jahren die Lizenz auch heuer in erster Instanz.

Christoph Längle, Geschäftsführer: „Es ist wieder sehr schön, dass der CASHPOINT SCR Altach die Lizenz für die kommende Saison im ersten Anlauf erhalten hat. Das beweist, dass unser Weg der wirtschaftlichen Vernunft sich bezahlt macht. Ein besonderer Dank gilt unserem Finanz- und Lizenzverantwortlichen Christoph Begle. Durch seine hervorragende Arbeit konnten wir der Lizenzvergabe entspannt entgegensehen. Jetzt ist unser großes Ziel, gemeinsam den Klassenerhalt zu schaffen und auch sportlich in der Bundesliga zu bleiben.“