In der 3. Runde der Planet Pure-Frauenbundesliga gastiert die SPG SCR Altach / FFC Vorderland am kommenden Sonntag beim SK Sturm Graz. Anpfiff in der Murauer Bier Arena ist um 10:30 Uhr.

Gegen die noch ungeschlagenen Grazerinnen ist die SPG erstmals in dieser Saison in der Außenseiterrolle, entschieden die „Blackies“ doch alle sieben zurückliegenden direkten Duelle für sich.

Nach dem erfolgreichen Heimauftakt am Samstag ist das Team von Iskender Iscakar allerdings keineswegs gewillt, als Punktelieferant in die Steirische Landeshauptstadt zu fahren. Der SPG-Cheftrainer kann beim Gastspiel in Graz wieder auf Linda Natter zurückgreifen, die zuletzt am Trainingslehrgang des Österreichischen U17-Nationalteams teilnahm.

Grazerinnen mit Ideal-Start

Der SK Sturm ist mit sechs Punkten ideal in die neue Saison gestartet. Dabei war das Auftakt-Programm, mit dem FK Austria Wien und der Vienna an den ersten beiden Spieltagen, alles andere als ein einfaches. Beide Duelle entschied das Team von Cheftrainer Christian Lang knapp für sich. Gegen die Austria ging Sturm mit einem 1:0-Erfolg vom Platz, Aufsteiger Vienna wurde 2:1 besiegt.

SK Sturm Graz vs. SPG SCR Altach / FFC Vorderland
Sonntag, 12.09.2021, 10:30 Uhr
Murauer Bier Arena, Graz

Drei Nationalspielerinnen, Pinther auf Abruf

Anschließend an das Spiel in Graz steht bereits die erste Länderspielpause in der Planet Pure-Frauenbundesliga auf dem Programm. Tatjana Baliceva (Lettland), Karina Kork (Estland) und Felicia Frick (Liechtenstein) werden die SPG SCR Altach / FFC Vorderland international vertreten.

Baliceva trifft mit Lettland auf Österreich (17.09.) und Nordirland (21.09.). Kork ist mit dem Estischen Nationalteam gegen Slowenien (17.09.) und Wales (21.09.) im Einsatz. Felicia Frick vertritt Liechtenstein im Test-Länderspiel gegen Andorra. Viktoria Pinther wurde von der Österreichischen Teamchefin Irene Fuhrmann auf die Abrufliste gesetzt.