Die SPG SCR Altach / FFC Vorderland trennt sich in der Winterpause von Cheftrainer Iskender Iscakar. Der 47-Jährige war seit Sommer 2021 in Altach tätig.

Nach der abgeschlossenen Analyse der Herbstsaison wurde Iscakar heute Mittag in einem gemeinsamen Gespräch mit der Sportlichen Leitung über die Entscheidung informiert.  

Unter der Leitung des 47-Jährigen fuhr die im Sommer neugegründete Spielgemeinschaft zwei Siege, vier Remis und drei Niederlagen ein und steht mit zehn Punkten auf Bundesliga-Tabellenrang sechs.

Tobias Thies, Sportlicher Leiter: „Im Verlauf der zurückliegenden Herbstsaison haben wir gemerkt, dass es unterschiedliche Auffassungen über die weitere sportliche Ausrichtung gibt. Nach einer umfassenden Analyse der bisherigen Saison sind wir deshalb zum Entschluss gekommen, dass wir uns auf der Position des Cheftrainers verändern möchten. Wir sind bereits in Gesprächen und zuversichtlich, zeitnah eine Nachfolgelösung präsentieren zu können. Im Namen der SPG SCRA / FFC möchte ich mich bei Isky für sein Engagement in den vergangenen fünfeinhalb sehr intensiven Monaten bedanken und wünsche ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg.“