Wilhelm+Mayer ist ab sofort Premium Partner des CASHPOINT SCR Altach. Das Götzner Bauunternehmen hält dem SCRA bereits seit Jahren als Top-Partner die Treue und steigt nun zum Premium Partner auf. Die gemeinsame Partnerschaft ist mindestens bis zum Saisonende 2021/22 angelegt.

In den vergangenen beiden Jahren war Wilhelm+Mayer maßgeblich an der Erbauung der Süd- und der Nordtribüne sowie des neuen Trainingscampus beteiligt.

Christoph Längle, Geschäftsführer SCR Altach: "Wilhelm+Mayer und den CASHPOINT SCR Altach verbindet bereits seit Jahren eine enge, von gegenseitigem Vertrauen geprägte Zusammenarbeit. Umso glücklicher macht es uns, dass diese Erfolgsgeschichte nun nicht nur fortgesetzt sondern sogar ausgeweitet wird. Wir vom SCRA durften uns in den vergangenen Monaten einmal mehr hautnah davon überzeugen, dass Wilhelm+Mayer zu den Topplayern auf dem Bausektor gehört. Genau wie beim SCRA sind Zuverlässigkeit, Qualität und Loyalität für Wilhelm+Mayer eine Selbstverständlichkeit."

Johannes Wilhelm, Geschäftsführer Wilhelm+Mayer:"Was den SCRA auszeichnet, sind Spitzenleistungen. Daneben gibt es auch Zeiten, in denen es nicht so läuft. Diese Höhen und Tiefen entsprechen dem richtigen Leben und da zählt eines, Kontinuität. Sich als Vorarlberger Club jahrelang in der tipico Bundesliga zu behaupten, ist zweifellos ein großer Erfolg. In Summe profitiert Wilhelm+Mayer von dieser Beständigkeit, die unser Image bestärkt und zu der wir dem Verein recht herzlich gratulieren."

Steckbrief Unternehmen:

Wilhelm+Mayer Bau gehört zu den führenden Bauunternehmen im Vorarlberger Rheintal, verfügt über eine mehr als achtzigjährige Tradition und ist in nahezu allen Bausparten vertreten.

Die letzten 15 Jahre waren geprägt durch das verstärkte Engagement im Direktkundenbereich "Wohnen". Individuelle, schlüsselfertige Einfamilienhäuser (Wilma) und Althaussanierungen (Heimteam) sowie die Leistungen der Wilhelm+Mayer Wohnbau, die Konzeption, der Bau und Verkauf von Wohnungen waren wichtige Anpassungen an die Bedürfnisse des Marktes. Dazu zählen auch die Entwicklung und der Ausbau des Generalunternehmerbereiches für private, gewerbliche und öffentliche Projekte.